Meine Philosophie

Lernprozess

Das Leben ist ein lebenslanger Lernprozess. Wer nie aufhört zu lernen, offen ist für neue Ideen, seine Vergangenheit akzeptiert und loslässt, «vordenkt» statt nachzudenken und Freude hat an dem, was er TUT, dem wird das Leben Spass machen.

Vertrauen

Schenke Vertrauen in Menschen. Wer anderen Menschen vertraut, traut diesen und sich selbst mehr zu. Mit mehr Vertrauen bräuchten wir weniger Absicherungen. Selbst Geschäfte könnten mit einem einfachen Handschlag besiegelt werden!

Kommunikation

Wir Menschen sollten so viel wie möglich miteinander reden, gerade in der heutigen Zeit von Mails und sozialen Netzwerken. Nichts zerreden, schon gar nicht über andere reden, sondern in den anderen investieren, indem wir uns mehr Zeit für den anderen nehmen!

Aufmerksamkeit

Es ist wichtig, dass wir unsere Aufmerksamkeit auf das leiten, was wir wollen und TUN und dabei authentisch bleiben. Wenn wir zu unserem Verhalten stehen, brauchen wir keine Rolle mehr zu spielen, die uns nur in ein Schema drängt.

Dankbarkeit

Wir Menschen sollten dankbar sein. Wer dankbar ist für das, was da ist, für das, was wir sind, was wir TUN und was wir haben und leben, wird daraus immer das Beste TUN.

Komfortzone

Die meisten Menschen fallen in die Zufriedenheit und in der Zufriedenheit, bleiben wir in der Komfortzone. Veränderungen geschehen immer ausserhalb der Komfortzone. Sei dankbar, was du bewegt hast.

Liebe

Für ein glückliches, erfülltes Leben brauchen wir Liebe. Nicht nur die zwischen Frau und Mann, sondern die bedingungslose Liebe zum Leben, zu den Menschen, der Natur, den tieren und uns selbst. Um zu lieben, müssen wir uns bedingungslos lieben, somit entsteht genügend Liebe. Es gibt ein schönes Sprichwort: «Wer grundsätzlich alles liebt, dem wird das Leben dienen»!
Lebe jeden Tag bewusst im Hier und Jetzt. Jeden Tag können wir aufs Neue entscheiden, glücklich sein zu wollen, dankbar sein zu wollen, lieben zu wollen, menschlich sein zu wollen.

Verantwortung

Jeder Mensch sollte die volle Verantwortung für sein privates und berufliches Leben übernehmen. Wer nie anderen die Schuld für Schicksalsschläge und Fehler gibt, wird sich auf seinem Lebensweg an jedem Ereignis, das sich ihm bietet, weiterentwickeln!

Lebensaufgabe

Jeder Mensch hat eine bestimmte Aufgabe, die zu ihm passt. Im Wort Aufgabe steckt «Gabe», und die Gaben sind die Stärken, Fähigkeiten und Talente eines jeden einzelnen. Wann immer ein Mensch diese Begabungen zum Nutzen anderer Menschen einsetzt, geht er seiner Lebensaufgabe nach und findet darin Glück und Erfüllung!

Einfachheit

Jeder Mensch sollte sein Leben so einfach wie möglich gestalten. Wer Opfer ist, macht Einfaches kompliziert. Nur der Gestalter erkennt jede Chance und Möglichkeiten, das Leben ein wenig einfacher zu machen.

Wahrheit

Es gibt die objektive Wahrheit nich. Alles kann in Frage gestellt werden: das, was andere über uns sagen, was unsere Eltern uns gelehrt haben, was in den Nachrichten kommt, was in der Zeitung steht, ja sogar meine Philosophie.


Beachte folgende Lebensspielregeln

- Wir sind keine Gurus, wenn wir etwas gut können
- Sei mutig und offen
- Sei in deinem Leben ein Teilnehmer und kein Besucher
- Immer aktiv bleiben und bewusste Ruhezeiten einplanen
- Nimm immer mit, was gefällt
- Fragen hinterfragen
- Habe klare Ziele
- Sei bereit, den Aufwand zu betreiben, und lasse los, was du nicht mehr brauchst